BERG, Sanierung und Umbau Wohnhaus

1938, kurz vor dem II. Weltkrieg wurde das kleinbürgerliche Haus mit ursprünglich zwei Etagen-Wohnungen errichtet. Seit Anfang der 2000er Jahre wird das Gebäude innen und außen in mehreren Schritten umfassend saniert.

Mit einer Kombination aus Dämmung und moderner Beheizung wird seitdem der KFW 100 Standard erreicht. Auf der Westseite ist eine Solaranlage mit Heizungsunterstützung in die Dachebene integriert. Auf der Ostseite belichtet ein 6 Meter breites Glasfeld das Dachgeschoss. 

Zusammen mit den tief in den Oberputz gezogenen horizontalen Rillen wird die Fassade von den außen bündig eingefügten Wendefenstern geprägt.

Alle Wohnräume sind über Wandheizflächen an den Innenwänden temperiert.

Die einfachen Zimmer werden durch kleine, sorgfältig gesetzte Öffnungen in den Innenwänden räumlich miteinander verknüpft.

Eine großzügige Terrasse und der moderne Holzpavillon werten die von der Strasse abgeschirmte Gartenseite auf.

Im Frühjahr 2020 wird der nahezu stützenfreie Carport auf einer Sockelmauer aus Stampfbeton aufgerichtet.

 

Realisierung: 2010, 2020

Auftraggeber: Privat