Laiblinschule Pfullingen

Die Laiblinschule wurde Anfang der 1950er Jahre in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Pfullinger Hallen Theodor Fischers auf Basis eines Wettbewerbsentwurfs der 1930er errichtet. Im Zuge der überfälligen Dachsanierung konnte der vorher ungenutzte, kalte Dachraum für schulische Zwecke ausgebaut werden. Von beiden Seiten wird nun die 12 m breite Fläche über horizontale Fensterbänder mit Tageslicht versorgt.

Die Fensterfelder sind jeweils zusammengesetzt aus einem Öffnungsflügel und einer drei Meter breiten Festverglasung. Die insgesamt sechs horizontalen Belichtungselemente sind auf die bestehenden 55 cm hohen Nagelbrettbinder aufgelegt.

Die Hohlräume des Daches sind in ihrer gesamten Höhe mit Zellulose ausgeblasen. Die Deckenschrägen sind innen mit akustisch wirksamen GK-Lochdecken ausgeführt. Die im Raum sichtbaren Holzelemente sind mit silber-metallischem Lack beschichtet. Der grüne Kautschukboden ergänzt das robuste und moderne Materialkonzept.

Der Firstbereich wird betont von einer prägnanten Techniktrasse für Zuluft, Elektroinstallationen sowie direktes und indirektes LED-Kunstlicht. Über den Kniestock wird die verbrauchte Raumluft unauffällig abgesaugt.

 

Der mit Abstand größte Raum des Gebäudes erhält auf diese Weise den lange vermissten passenden Rahmen für festliche Versammlungen und schulische Veranstaltungen aller Art.

Im Bibliotheksraum auf der Nordseite wird die bauzeitliche Segmentbogendecke wieder freigelegt. Die seitlichen Deckenauflager werden von indirekten LED-Linien betont. Die Segmentbogendecke ist ebenfalls akustisch hochwertig ausgebildet.

 

Realisierung: 2020, LPH 1-8 HOAI

Projektleitung: Stephan Straush

Auftraggeber: Stadtverwaltung Pfullingen

vertreten durch Karl-Jürgen Oehrle und Herbert Reusch

Statik: Christine Böhmler, IB Taigel Pfullingen

HLS-Planung: Carsten Nowak, IVT Wörner, Reutlingen

IB Elektro, Beleuchtung: Stefan Bach, ib/h2

Bauphysik: Heiko Fischer, ebök Tübingen

Brandschutz: Dietmar Rall, Herbert Reusch, Stadtverwaltung Pfullingen

Schadstoffuntersuchungen: Christian Schneider, Müller-BBM, Reutlingen

SiGeKo: Freddi Reiff, Pfullingen

Fotos: Norman Radon

 

zu aktuell

 

zu sanierung